Erfahrungsberichte

Warum dieser Beruf:

Weil ich gemerkt habe, dass ich gerne mit Menschen und für Menschen arbeite – diese Arbeit ist genau das Richtige für mich. (Johanna G., DGKP aus Gmunden)

Neben der Betreuung alter Menschen kann ich auch im medizinischen Bereich und in der Organisation und Planung tätig sein. Pflege und Betreuung und Planung, Evaluierung, Teamgespräche und Dokumentation teilen sich im Verhältnis 70:30 auf. Genau diese Aufteilung kommt mir sehr entgegen. (Manuel F., DGKP aus Steyr)

Typische Aufgaben:

Die Aufgaben sind sehr vielfältig. Tätigkeiten, die direkt mit und bei den Bewohner/innen durchgeführt werden sind beispielsweise Körperpflege, medizinische Versorgung (z.B. Medikamentierung, Spritzen und Verbände,…). Hier wird in Absprache mit Ärztinnen/Ärzten gearbeitet.

Herausforderungen gestalten:

Wir werden in den nächsten zehn Jahren viele junge Menschen in der Pflege brauchen. Wir selbst müssen Beiträge dazu leisten, dass unsere für die Gesellschaft so wertvollen Tätigkeiten ins rechte Licht gerückt werden. (Marianna W., DGKP aus Ried i.I.)

Starke Persönlichkeiten in der Pflege und Betreuung

Pflege und Betreuung braucht starke Persönlichkeiten! Jeder junge Mensch, der sich für die Pflege und Betreuung entscheidet, erhält eine hervorragende Ausbildung mit hohem Ansehen. Die Ausbildungsinhalte entsprechen den Erkenntnissen von Wissenschaft und Praxis. Es wird nach modernen Methoden in Abstimmung mit dem Berufsalltag gelernt. In der Pflege und Betreuung wird sinnvolle Arbeit geleistet. Die Arbeit mit Menschen sorgt für Abwechslung. Das macht Freude, gibt Befriedigung, Motivation und stärkt ganz nebenbei die eigene Persönlichkeit. (Richard S., DGKP aus Wels)

Moderne Ausbildung:

Im Gesundheits- und Sozialbereich werden jungen Menschen sowie Wieder- und BerufsumsteigerInnen qualifizierte und fachlich fundierte Ausbildungen mit praktischen Ansatz geboten, in denen sie neben den notwendigen Fachkenntnissen auch ihre persönliche und soziale Kompetenz entwickeln, stärken und weiter ausbauen können. Gesundheits- und Sozialberufe sind Berufe mit Zukunft! (Karoline W., DGKP aus Linz)