Man gibt viel und bekommt viel zurück

Ich pflege, weil… ich es mit Liebe und Leidenschaft mache, so wie ich auch gepflegt werden möchte.

Petra Schwarzl arbeitet seit einem Jahr als Pflegefachassistentin im Haus Barbara in Ottnang am Hausruck. Zusätzlich ist die gebürtige Waldviertlerin im Palliativteam tätig.

Wie sind Sie zu Ihrem Beruf in der Altenarbeit gekommen? Und wielange üben Sie ihn aus?

Ich übe den Beruf seit einem Jahr aus. Eigentlich habe ich mich für die Medizintechnischen Assistenzberufe beworben, gelandet bin ich in der PFA-Ausbildung, was sehr gut für mich ist.

Haben Sie davor in einem anderen Berufsfeld gearbeitet?

Ich habe vorher als Ordinationsassistentin gearbeitet, in meiner Heimat im Waldviertel und bin vor vier Jahren in meine jetzige Heimat gezogen und wollte etwas Neues machen.

Was macht Ihnen an Ihrem Beruf Spaß?

Das Arbeiten mit den Bewohner/innen, mit vielen verschiedenen Situationen muss man zurecht kommen, es ist abwechslungsreich.

Was gefällt Ihnen an der Tätigkeit mit den HeimbewohnerInnen?

Die tägliche Herausforderung, wie der Tag mit unseren Bewohner/innen wird, Aktivitäten mit ihnen und nicht zu vergessen, der Spaß, den ich mit ihnen habe.

Welche Fähigkeiten und Talente sollten Pflegekräfte generell mitbringen?

Empathie, die Pflegekraft muss Nähe zulassen können, aber auch wissen, wann Abstand wichtig ist, denn zwischen kuschelbedürftigen Bewohnern und aggressiven Bewohnern ist oft ein schmaler Grat.

Warum empfehlen Sie Ihren Beruf anderen weiter?

Weil es ein sehr abwechslungsreicher und interessanter Job ist. Eigentlich ist es kein Beruf, sondern eine Berufung!

Möchten Sie rund um Ihre Tätigkeit in der Altenarbeit noch etwas loswerden?

Es ist ein sehr schöner, spannender Beruf, wo man viel gibt, aber auch viel bekommt!

Vielen Dank fürs Gespräch, Frau Schwarzl!

Sinnstifter News

Anmeldeschluss für SS 2023 naht

Anmeldeschluss für SS 2023 naht

Die FH Gesundheitsberufe OÖ ermöglicht den Studierenden der Gesundheits- und Krankenpflege auch heuer wieder einen Quereinstieg im Sommersemster 2023. Anmeldeschluss ist am 29. Dezember 2022.

Jetzt informieren
Seniorenheim wie eine zweite Familie

Seniorenheim wie eine zweite Familie

Anita Oßberger aus Ansfelden hat immer als Diplomkrankenschwester gearbeitet. Vor 22 Jahren wechselte die zweifache Mama ins Seniorenzentrum Ebelsberg, wo sie bis heute tätig ist.

Jetzt informieren
Viel Platz für die eigenen Talente

Viel Platz für die eigenen Talente

Sabrina Buttinger besuchte zuerst die Modeschule, lernte dann Frisörin und ist nun mit ihren 22 Jahren vollkommen glücklich als Fachsozialbetreuerin Altenarbeit im Bezirksseniorenheim Ebensee.

Jetzt informieren
Das war die „Jugend und Beruf 2022“

Das war die „Jugend und Beruf 2022“

Die Sinnstifter haben von 5 bis 8. Oktober 2022 an der beliebten Messe "Jugend und Beruf 2022" auf dem Welser Messegelände teilgenommen. Sehr viele Jugendliche nahmen die Möglichkeit der Beratung in Anspruch.

Jetzt informieren