Fach-
Sozialbetreuer/in
Behindertenarbeit

Das Berufsbild

Das Berufsbild Fach-SozialbetreuerIn mit Schwerpunkt Behindertenarbeit (FSB „BA“) ist auf die Anliegen von betreuungs- und pflegebedürftigen Menschen mit Beeinträchtigungen und herausfordernden Verhaltensweisen abgestimmt und beinhaltet sozialbetreuerische und pflegerische Inhalte. Der pflegespezifische Bereich umfasst die Pflegeassistenzausbildung. Dabei geht es beispielsweise um die Grundpflege inklusive der Mobilisation, die in enger Zusammenarbeit mit diplomiertem Gesundheits- und Krankenpflegepersonal erfolgt. Im Modul der Sozialbetreuung wird die Förderung des selbstbestimmten und eigenständigen Lebens der zu betreuenden Menschen gelehrt.

Wesentliche Inhalte sind Förderungsmaßnahmen zur Bewältigung von alltäglichen Lebensanforderungen und für die Selbständigkeit von Menschen mit Beeinträchtigungen.

Die Arbeitsmöglichkeiten
  • In Wohnbereichen für Menschen mit Beeinträchtigungen
  • In der Einzelbetreuung von Menschen mit Beeinträchtigungen
  • In Arbeitsbereichen von Menschen mit Beeinträchtigungen mit und ohne erhöhtem Pflegebedarf
  • etc.

Sinnstifter News

Frau Pernkopf ermutigt zum Lernen

Frau Pernkopf ermutigt zum Lernen

Dass man die Schulbank auch im Alter drücken und erfolgreich lernen kann, bestätigt Gertrude Pernkopf vom Bezirksalten- und Pflegeheim Windischgarsten.

Jetzt informieren
Neues Sinnstifter-Video

Neues Sinnstifter-Video

Wir freuen uns, euch an dieser Stelle das neue Sinnstifter-Video präsentieren zu dürfen. Und sind gespannt, ob es euch so gut gefällt wie uns!

Jetzt informieren
Pflegeoffensive

Pflegeoffensive

In den nächsten Jahren braucht es für die Pflege zu Hause und die Pflege in stationären Pflegeeinrichtungen immer mehr Personal. Im heurigen Jahr finanziert das Sozialressort mehr als 1.000 Ausbildungsplätze.

Jetzt informieren
Lache und weine mit Bewohnern

Lache und weine mit Bewohnern

Ich pflege, weil ... es das höchste Gut ist, alte Menschen zu betreuen und zu begleiten. Sinnstifterin Melanie Tober erzählt über ihren Berufswechsel von der Modebranche in die Altenarbeit.

Jetzt informieren